logotype

.

Data

Projektbezeichnung: Wohnbaugenossenschaft Heide

Bauherr: Privat
Adresse: Sportplatzweg Auer
Fertigstellung: Juni 2009
Bauzeit: 30 Monate
Künstlerische Intervention: Martin Pohl

Konzept

Aufgabe ist es, ein Gebäude zu bauen, das den zeitgemäßen Ansprüchen modernen Wohnens entspricht. Eine Wohnanlage, die ökologische und ökonomische Qualitäten aufweist, die konstruktiv und funktionell einer klaren Logik folgt und sich als anspruchsvolle zeitgemäße Architektur artikuliert. Grundsätzlich wurden in unserem Entwurfsprozess die städtebaulichen Vorgaben und die uns bekannten Wohnmodelle überdacht und hinterfragt.
Ergebnis ist ein Gebäude, das sich eigenständig artikuliert und erklärt. Das Gebäude überbrückt die urbanistisch vorgegebene Trennung der Wohneinheiten in Reihenhäuser und Wohnungen und präsentiert sich als homogener Baukörper, der in sich alle Vorteile der einzelnen Bautypen übernimmt und zu mehr Großzügigkeit weiterentwickelt.

Grundidee des Entwurfes ist es, im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss Duplex Wohnungen zu bauen, welche als autonome Wohneinheiten funktionieren. Im zweiten Obergeschoss befinden sich großzügige Wohnungen, welche über einen Laubengang erschlossen werden. Diese Wohnungen erhalten einen privaten Patio, über welchen die Schlafräume belichtet und belüftet werden. Somit ist es nicht notwendig einsehbare Fenster zum Laubengang hin zu orientieren. Alle Wohnungen erhalten auch eine großzügige, nach Süden ausgerichtete Terrasse. 
Die Wohneinheiten im Erdgeschoss besitzen einen eigenen privaten Eingang an der Ostseite und einen privaten Garten an der Westseite des Grundstücks. Im Erdgeschoss befindet sich ein sehr großzügiger, beidseitig belichteter Wohnraum mit vorgesetzter überdachter Terrasse und Garten. Als Sichtschutz zwischen den Wohneinheiten funktioniert ein versenkter und als geschlossen erscheinender vorstehender Kubus, in welchem sich das Tages WC befindet. Der natürliche Geländeverlauf nach Süden ermöglicht die natürliche Belichtung des Untergeschosses, welches somit als zusätzlich gewonnener Wohnraum genutzt wird. Im ersten Obergeschoss befinden sich die Schlafräume. Jener Bauteil kragt über das Erdgeschoss aus und überdacht die darunter liegende Terrasse.

Grundriss Erdgeschoss

Architekten Monsorno Trauner

Grundriss Erstes Obergeschoss

Architekten Monsorno Trauner

Grundriss Zweites Obergeschoss

Architekten Monsorno Trauner 

Fotos

 

    Foto: Augustin Ochsenreiter, Rene Riller